Dwarslöper

Urlaub an der Nordsee? Was macht man da bloß den ganzen Tag, wenn meistens nicht mal Wasser zum Schwimmen da ist?

Strandkrabben (plattdeutsch Dwarslöper) fangen!

Dwarsloeper

Man nehme:
Einen etwa faustgroßen Stein, ein Stück Kartoffelnetz (um den Stein einzupacken, ein sehr eckiger Stein kann auch ohne Netz gut am Band befestigt werden), ein langes Band, eine Wäscheklammer, eine Feder zum Schmücken, eine Miesmuschel und einen Eimer.

Zubehör zum Fangen von DwarslöpernDer Stein wird in das Netz eingewickelt und am Band befestigt. Am kurzen Ende des Bandes wird die Wäscheklammer befestigt. Die Miesmuschel wird mit einem Stein zerschlagen und ein Stück der Muschel mit sichtbarem Muschelfleisch wird in die Wäscheklammer eingeklemmt. Nun hängt man die mit dem Stein beschwerte Muschel-Klammer von einem Steg ins Wasser und wartet.

Geduld ist notwendig beim Fangen von Strandkrabben

Alle paar Minuten zieht man das Band vorsichtig hoch und guckt, ob ein Dwarslöper hungrig an der Muschel hängt. Dann gilt es, die Krabbe schnell und vorsichtig über einen Eimer zu bugsieren, denn früher oder später lässt diese sie immer los und fällt ab.
Am Foto-Tag haben alle Strandkrabben IMMER früher losgelassen: kein einziges Foto ist mir gelungen, an dem der Dwarslöper noch an der Muschel hing… Deswegen unten ein gestelltes Bild, wo die Krabbe dann aber doch herzhaft zugelangt hat.

Was fressenStrandkrabben? Miesmuscheln

Und nun noch ein bisschen zur Biologie der Strandkrabbe:

Strandkrabben sind maximal 5 bis 6 cm groß, ihre endgültige Größe erreichen sie mit etwa 3 Jahren. Um zu wachsen, muss sich eine Krabbe häuten. Das Skelett liegt sozusagen ausserhalb und wird abgestossen. Die Häutung ist ein gefährlicher Moment im Leben einer Krabbe, denn der darunter liegende Chitinpanzer ist noch weich und wird deswegen auch „Butterpanzer“ genannt. Erst nach ein paar Tagen ist der Panzer wieder ausgehärtet und bietet der Krabbe erneut Schutz.

Solange der Panzer noch weich ist, kommt es auch zu Kannibalismus unter den Krabben, die sich ansonsten hauptsächlich von Weichtieren (also beispielsweise Schnecken) und Würmern ernähren.

Durch die Häutungen ist es möglich, dass verletzte oder verlorene Gliedmaßen nachgebildet werden – allerdings meist etwas kleiner.

Die Begattung ist nur während der Häutung eines Weibchens möglich. Die männliche Strandkrabbe trägt sein einmal gesichertes Weibchen daher bis zu diesem Zeitpunkt auf dem Rücken und verteidigt sie, bis die Begattung stattgefunden hat. Unten links im Bild ist eine weibliche Krabbe abgebildet, der Hinterleib ist eher rund. Rechts daneben ein männliches Tier mit spitzem Hinterleib.
Unterschiede bei männlichen und weiblichen StrandkrabbenStrandkrabben atmen wie Fische über Kiemen, können bei Trockenfall jedoch auch bis zu 12 Stunden auf Luftatmung umstellen. Bei Ebbe vergraben sie sich im Watt und warten dort auf die nächste Flut, um vor Möwen und anderen Fressfeinden geschützt zu sein.

Die Lebenserwartung von Dwarslöpern wird in der Literatur zwischen fünf und zehn Jahren angegeben. Ich bin mir unsicher, wie sich unser Fangen der Krabben auf ihre Lebenserwartung auswirkt. Es gibt verschiedene Untersuchungen zum Schmerzempfinden von Strandkrabben und es gilt inzwischen als ziemlich gesichert, das diese ein ähnliches Schmerzempfinden wie Wirbeltiere besitzen. In einigen Eimern stappeln sich die Krabben in 10 Schichten, das kann für keine Krabbe schön sein. Da machen wir natürlich nicht mit, wir beobachten immer nur ein bis zwei und lassen sie dann wieder frei.

Was man allerdings an der Nordsee macht, wenn aus der Sommerfrische inzwischen Kälte und Regen geworden sind, wissen wir gerade auch nicht. Vermutlich lesen.
Julia

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar