Zahnwurzelentzündung beim Hund

Bildschirmfoto2-2015-05-04-um-18.14.05

Fakten zu Zahnwurzelentzündung beim Hund

  • Ein Zahn besteht aus der sichtbaren Zahnkrone, dem Zahnhals und der im Zahnfach verankerten Zahnwurzel (Backenzähne haben mehrere Wurzeln).
  • Durch eine Öffnung in der Wurzelspitze gelangen Blutgefäße und Nerven in die Wurzelhöhle.
  • Eine Entzündung der Zahnwurzel führt zu Eiterbildung im Wurzelbereich.
  • Ursachen sind Zahnfleischentzündung und Zahnstein, Zahnverletzungen, bakterielle Infektionen, die auf den Zahn übergehen, Zuckerkrankheit.
  • Symptome sind Mundgeruch, schlechtes Fressen, Speicheln, Schwellung.
  • Röntgenbilder helfen, die Diagnose zu sichern und das Ausmaß der Entzündung festzustellen.
  • Die Entzündung kann sich auf den Kieferknochen ausbreiten.
  • Behandlung erfolgt durch Zahnziehen oder Wurzelbehandlung, zuvor erfolgt eine Antibiose.

Schreibe einen Kommentar