Katzenseuche

 

Fakten über Katzenseuche

  • Katzenseuche heißt auch Panleukopenie und ist mit der Parvovirose des Hundes verwandt
  • Erreger ist das hochansteckende Feline Panleukopenievirus
  • Die Inkubationszeit beträgt 4 bis 6 Tage
  • Das Virus wird von infizierten Katzen mit allen Körperflüssigkeiten ausgeschieden und kann auch in der Umgebung monatelang überleben und ansteckend bleiben
  • Katzen stecken sich direkt an anderen Katzen, über verunreinigte Gegenstände, über Flöhe und andere Insekten und als Welpen auch schon im Mutterleib an
  • Typische Symptome sind Erbrechen, Fieber und starker Durchfall; besonders bei Welpen treten auch plötzliche Todesfälle ohne vorherige Symptome auf
  • Die Behandlung erfolgt in erster Linie über Flüssigkeitsinfusionen, Nährlösungen und Antibiotika zur Vermeidung bakterieller Infektionen
  • Eine Schutzimpfung bietet einen zuverlässigen Schutz vor Katzenseuche und kann ab der 8. Lebenswoche durchgeführt werden

Schreibe einen Kommentar