Wer die Wahl hat ….

…. hat die Qual:

Nasenauswahl

Bei so vielen Supernasen fiel es auch unseren Experten nicht leicht, zu einem Ergebnis zu kommen.

Zuerst hatte jedes der 10 Kinder eine Stimme – und wir hatten 10 Sieger!

Telefonate zwischen Hamburg und Bremerhaven führten zu einer Änderung der Regularien. Nun durfte jedes Kind 3 Hundenasen auswählen und einmal 3, einmal 2 und einmal 1 Punkt vergeben.

Das wurde für den stimmberechtigten 4-jährigen schon etwas kompliziert und wir entschieden, als Ausgleich noch ein 11. Jurymitglied mit bereits 14 Lebensjahren zuzulassen. Wir wollen hier ja alles transparent gestalten, damit Ihr wisst, dass es mit rechten Dingen zuging. Kein Gemauschel!

Es ist wirklich lustig: Kleinere Kinder entscheiden aus dem Bauch heraus, und dabei spielt der „Süß-Faktor“ eine erhebliche Rolle. Je älter die Kinder werden, desto mehr rücken auch Fotoqualität und Arrangement in den Vordergrund. Wir „Großen“ waren zumindest sehr froh, diese schwierige Entscheidung auf andere abgewälzt zu haben…

Nasennamen

Nachdem alle Jurymitglieder zu einer Entscheidung gekommen waren, musste natürlich wieder telefoniert und die Ergebnisse ausgewertet werden….

Und gewonnen hat:

BUDDY – Der Bretonenjunge!

BUDDY

Herzlichen Glückwunsch, lieber Buddy, zu deiner entzückenden Knutschnase!

Buddy, nun brauchen wir deine Postadresse und möchten auch wissen, welches deine Lieblingsfarbe ist: blau, lila, pink, orange, rot oder gelb? Dann ordern wir sofort dein Spiely von Treusinn in deiner Lieblingsfarbe und hoffen, dass du dein Paket schnellstmöglich erhälst!

Vielen Dank auch an alle anderen! Eure Beteiligung war überwältigend! Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, jeden Morgen wieder so tolle Hundenasen zu entdecken…. Und es ist sonnenklar, dass der schönste Fensterschmuck aller Zeiten noch lange in unseren Küchen hängen wird.

Liebe Grüße an alle!
Julia und Uta

14 Kommentare

Schreibe einen Kommentar