Kurznachrichten aus dem Hühnerstall

Kuekensammlung

Die Henne hat nach zwei Tagen das Nest mit zwei Küken verlassen ♥ Die restlichen fünf Eier waren unbefruchtet ♥ Brennesselblätter hacken, Eiweiß kochen und Körner mahlen ist ziemlich zeitintensiv – vor allem wenn die dicken Hennen auch mitfressen ♥ Wegen Platzmangel konnte ich Henne und Küken nur einen Tag von den anderen beiden Hühnern getrennt halten, klappt aber ausgezeichnet ♥  Unser ältestes Huhn fühlt sich sichtlich als Oma und will miterziehen ♥ Und schläft auch mit im Familiennest ♥ Auch sonst dreht sich alles um die Küken, Eier legt hier leider keiner mehr ♥ Hoffentlich sind die Küken weiblich, sonst gibt es hier bald einen Wettbewerb, bei dem der Hauptgewinn ein süßer Hahn ist ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

4 Kommentare

  1. lotta@lottasblog.de'
    Lotta sagt:

    Ein Hühneroma – wir großartig ist das denn! Ich kannte bislang ja nur die Oma, die im Hühnerstall Motorrad fährt, aber so weit lasst ihr es ja hoffentlich nicht kommen… 😉
    Piepsige Grüße
    Lotta mit Frau Zweibein

  2. Uta sagt:

    Ich sag nur: Bei uns spielen die Hormone auch verrückt – zum Glück nur im Hühnerstall….Wir haben unserer kleinen Blacky nämlich nun doch erlaubt zu glucken. Inzwischen quetschen sich allerdings DREI Hühnerdamen auf die Eier. Ob so die Bruttemperatur noch optimal ist? Wir werden sehen….
    Liebe Grüße
    Oberglucke Uta

  3. holunderhofbande@gmail.com'
    Molly und Finchen sagt:

    Hach ja, dieser Anblick ziert momentan auch unseren Holunderhof. Immer wieder schön, die Kleinen mit der Mama zu beobachten und ja, durchaus arbeitsintensiv die Fütterung. Wird aber durch den Anblick tausendfach belohnt 😉

    Liebe Grüße
    Molly und Finchen

    • Julia sagt:

      Es ist wirklich unglaubliche süß, eigentlich weiß ich auch gar nicht ob ich wirklich so viel Zeit mit der Fütterzubereitung verbringe oder beim Fressen zugucken….

Schreibe einen Kommentar